FDP.Die Liberalen
Rafz
Ortspartei Rafz
17.11.2019

Ein blaues Auge oder eine Chance zur Profilschärfung?

Es war die erwartete Klimawahl und bereits werden Klimagipfel gefordert und weitere Worthülsen abgesondert. Die FDP des Kantons Zürich konnte immerhin ihre fünf Sitze und die Vertretung im Ständerat halten.

Nein, die SP haben wir nicht überflügelt, obwohl dort zwei bisherige Nationalräte abgewählt wurden. Bitter ist, dass die FDP im Kanton Zürich nicht mehr die dritt-, sondern nur noch die fünf-stärkste Kraft ist. Die Heilsbringer aus dem grünen Lager sind nun gefordert. Ob das Volk den Wahlgewinnern dann auch noch folgen, wenn es im Geldbeutel spürbar ist, werden wir sehen.

Im Ständerat hat Ruedi Noser im zweiten Wahlgang eine souveräne Leistung abgeliefert. Gut, dass dies der grünen Kandidatin zu schaffen machte. Ein Glück, dass die Bäume doch nicht in den Himmel wachsen.

Der SVP gebürt Dank für den Rückzug ihres polarisierenden Kandidaten. Die Parteileitung empfahl zwar, nach dem Eintrag des Namens von Ruedi Noser zu duschen. Wir sind zuversichtlich, dass der Wasserverbrauch im Kanton Zürich nicht übermässig anstieg ... ;-)